Glacier Bike Downhill

Glacier Bike Downhill

Es ist wieder soweit – Spannende Duelle, hohe Geschwindigkeiten und Nervenkitzel pur erwarten am 8. März 2014 das Publikum der diesjährigen Glacier Bike Downhill im Schweizer Saas-Fee. Der alljährlichen Tradition folgend, geht auch diesmal wieder eine Reihe ehrgeiziger Biker an den Start, um in ebenso tollkühnen wie halsbrecherischen Rennen ihr Können unter Beweis zu stellen. Dass es sich dabei um mehr handelt als ein gewöhnliches Radrennen, dürfte jedem klar sein, der bereits die Möglichkeit hatte, dem Sportevent in den vergangenen Jahren beizuwohnen – und das ist kein Zufall, denn die von den Fahrern zu meisternde Strecke besteht im Wesentlichen aus Gletschern und Schneetrassen, die jedem Sportler alles abverlangen.

Alles oder nichts!

Möglicherweise könnte der einen oder anderen Kämpfernatur noch im letzten Moment der Mut versagen. Bevor es nämlich auf die tollkühne Abfahrt geht, müssen sich die Fahrer ein Herz nehmen und auf einer Höhe von 3500m in Richtung Tal die Fahrt aufnehmen. Dabei gilt: Alles oder nichts! Bei einer erwarteten Teilnehmerzahl von ca. 120 Personen wird dem Zuschauer, wie gewohnt, einiges geboten. Die insgesamt achtkilometerlange Route, die die Sportler nehmen müssen, bis sie in das auf 1800 Höhenmeter gelegene Gletscherdorf kommen, ist wegen der Unwegsamkeit ihres Geländes im Vergleich zu anderen Rennstrecken äußerst anspruchsvoll und bietet etliche Gefahren: Enge Kurven, stark abschüssige Passagen sowie unter der Schneedecke verborgene Steine werden den Teilnehmern und ihren Mountainbikes alles abverlangen. Darüber hinaus ist klar, dass einander auf der Strecke nichts geschenkt wird. Welch ein Garant für halsbrecherische Verfolgungsjagten und Emotionen pur!

No risk no fun

Bei erwarteten Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 144 Stundenkilometer ist also höchste Konzentration gefordert. Plötzliche Schneeböen oder Eiskristalle, die sich auf den Brillen der Fahrer festsetzen, können jederzeit für eine Verschlechterung der Sichtverhältnisse sorgen. Abgesehen davon, dass bei einem derart hohen Tempo die Verletzungsgefahr besonders hoch ist, müssen die Biker auch darauf Acht geben, im Eifer des Gefechts nicht über die Piste hinauszuschießen. Und trotzdem: Wie bei allen Top-Events dieser Art folgen die Sportler der Maxime – no risk no fun. Wer also am 8. März 2014 in den Genuss von spektakulärer Action und spannenden Talfahrten kommen will, der sollte das Glacier Bike Downhill auf keinen Fall verpassen!
Foto: © Dolfilms

Leave a comment

Your email address will not be published.


*